Ernst Wilhelm Nay Stiftung

Im September 2005 wurde die Ernst Wilhelm Nay Stiftung als selbständige Stiftung bürgerlichen Rechts von der Bezirksregierung Köln anerkannt.

Sinn und Zweck dieser Stiftung ist die fortführende künstlerische Förderung des Nay’schen Werks durch Ausstellungen und Publikationen, sowie die museale Pflege und wissenschaftliche Bearbeitung des Nachlasses.

Damit wird die bisher allein in den Händen der Witwe des Malers liegende Betreuung des künstlerischen Nachlasses durch die Stiftung übernommen und ist auch nach dem Tod der Stifterin gewährleistet.

Personen

Aurel ScheiblerVorstand (Sprecher)
Christian A. J. KleinVorstand
Prof. Dr. Siegfried GohrVorstand
Dr. Magdalene ClaesgesErnst Wilhelm Nay Stiftung, Köln
Dr. Angela LampeCentre Pompidou, Paris
Dr. Brigitte FranzenPeter und Irene Ludwig Stiftung, Aachen
Prof. Dr. Christiane LangeStaatsgalerie Stuttgart, Stuttgart
Dr. Frank SpiekerEssen
Dr. Ulf KüsterFondation Beyeler, Basel
Dr. Ingrid PfeifferSchirn Kunsthalle, Frankfurt a. M.